Ampelkennzeichnung für Lebensmittel-Verpackungen

Nestlé hat sich entschieden, künftig auf Nutri Score als Nährwertkennzeichnungssystem zu setzen.

Nestlé gab am 26. Juni bekannt, sich für die Einführung der Nutri-Score-Ampel als bevorzugtes Kennzeichnungssystem für Lebensmittel und Getränke in Kontinentaleuropa entschieden zu haben. Nutri-Score ist ein freiwilliges Front-of-Pack-Kennzeichnungssystem, das Lebensmittel mittels einer Farbskala von Grün bis Rot nach ihrem Ernährungsprofil klassifiziert. Bislang haben aber nur die Gesundheitsbehörden in Frankreich, Belgien und der Schweiz die Verwendung von Nutri-Score empfohlen.

Die deutsche Bundesernährungsministerin Julia Klöckner lehnt eine Nährwertkennzeichnung für Lebensmittel in den Ampelfarben Rot, Gelb und Grün bislang jedoch ab. Nestlé selbst „würde es begrüßen, wenn das federführende Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft sich für eine Notifizierung dieses Systems bei der EU Kommission einsetzt.“ Dann, so heißt es, werde man unverzüglich mit  der Umsetzung beginnen.

Marco Settembri, CEO von Nestlé für Europa, den Mittleren Osten und Nordafrika, sagte: „Unsere Unterstützung für Nutri-Score spiegelt unser Engagement für gute Ernährung und informierte Entscheidungen der Verbraucher wider. Es ist auch eine Frage der Transparenz.“ Weiter sagte er: „Wissenschaftliche Erkenntnisse und die zunehmende gesellschaftliche Unterstützung zeigen, dass Nutri-Score eine Lösung ist, die in Kontinentaleuropa funktioniert.“

.

Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing
Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing