Iglo serviert Schlemmer Filet in Pappschale

Pünktlich zur Grünen Woche 2020 in Berlin bringt der Tiefkühlkosthersteller Iglo eine nachhaltige Verpackungsinnovation in die Tiefkühlregale: Zum 50. Geburtstag des Iglo Klassikers Schlemmer Filet werden die vielfältigen Varianten ab sofort in einer hitzebeständigen Pappschale angeboten. Die neue Schale besteht zu über 95 Prozent aus Pappe mit backpapierartiger Oberfläche. Sie ersetzt die bisher verwendeten recycelbaren Aluminiumschalen und lässt sich im Altpapier entsorgen.

“Die Entwicklung der nachhaltigen Pappschale ist ein Meileinstein zu mehr Nachhaltigkeit – in unserer Nachhaltigkeitsstrategie haben wir uns das Ziel gesetzt, bis 2022 alle Verpackungen zu 100 Prozent auf Papierbasis und recycelbar anzubieten. Die Pappschale stellt eine nachhaltige Lösung dar, die die aktuell im Markt erhältlichen Schalen aus Aluminium oder mit PET-Verbundmaterial nicht erfüllen können”, erklärt Antje Schubert, Managing Director von Iglo Western Europe. Iglo setzt sich mit seiner Innovation von den bisherigen Backofenschalen auf Papierbasis ab, da diese durch eine PET-Beschichtung als Verbundmaterial gelten und weder in die Altpapiertonne gehören noch recycelt werden können. “Scheinlösungen, die dem Verbraucher eine Papierschale vorgaukeln, aber durch den PET-Anteil das Altpapier verunreinigen, haben bei Iglo keine Chance”, so Schubert. Durch die Umstellung spart das Unternehmen aus Bremerhaven jährlich nach eigenen Angaben rund 250 Tonnen Aluminium ein.

In Zusammenarbeit mit Verpackungslieferanten hat das Unternehmen nach eigenen Angaben zwei Jahre getestet, um eine recyclingfähige Pappschale anbieten zu können. Die Filets können in der neuen Verpackung neben der üblichen Ofenzubereitung auch in der Mikrowelle zubereitet werden. Ab sofort wird auch der Nutri-Score auf die Iglo-Verpackung gedruckt und für jeden Verbraucher am Tiefkühlregal zu sehen sein. Über die neue Nährwertkennzeichnung Nutri-Score erhalten Verbraucher eine Orientierung bei der Einkaufsentscheidung für eine ausgewogene Ernährung.

Ende 2019 hatte das ebenfalls in Bremerhaven ansässige Unternehmen Frosta angekündigt, als erster Tiefkühlkosthersteller Plastikbeutel für seine Produkte abzuschaffen. Frosta hat eine Papiertüte entwickelt, die den aktuellen Plastikbeutel ab Januar 2020 ersetzt.

 

RSS
Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing
RSS
Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing