Unverpackte Lebensmittel im Tegut-Markt

Unverpackt-Läden haben Hochkonjunktur. Der Lebensmittelhändler Tegut startet jetzt in einem Testmarkt die erste Abteilung mit unverpackter Ware. Mehr als verschiedene Bio-Lebensmittel sind dort zu finden.

Ab sofort können Kunden im tegut-Markt Fulda-Kaiserwiesen Reis, Cerealien, Hülsenfrüchte, Nusskerne und andere Trockenlebensmittel verpackungsfrei einkaufen. Insgesamt 144 Lebensmittel – alle in Bio-Qualität – werden lose angeboten. Die Kunden können ihre eigenen Gefäße mitbringen oder kompostierbare Papiertüten vor Ort nutzen und sich selbst die gewünschten Mengen abfüllen.

Die beiden „Unverpackt“-Regalreihen sind direkt im Anschluss an die Obst- und Gemüseabteilung zu finden. Dort gibt es eine breite Auswahl: neben Reis, Nudeln, Linsen, Bohnen und Nüssen auch Müsli und verschiedenste Frühstücks-Cerealien wie Haferflocken, Cornflakes, Dinkel- und Hirseflocken. Auch sogenannte „Superfoods“ wie Quinoa, Kamut und Amaranth sind im Angebot. Bulgur, Couscous, Hirse, Grünkern und Buchweizen können ebenfalls selbst abgefüllt werden wie auch Kakaobutterchips und Fruchtgummis – alles in Bio-Qualität.

„Wir freuen uns sehr, den vielen Kundenanfragen damit entgegenzukommen und ein so großes Sortiment verpackungsfrei anbieten zu können“, erklärt Daniel Henkel, Bereichsleiter Einkauf Lebensmittel. „In den ersten Tagen konnten wir schon großes Kundeninteresse erleben, und so werden wir im Herbst auch in unserem neuen Markt in Heidelberg die „Unverpackt“-Regale installieren.“

 

Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing
Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing