Rücksendung ohne Verpackung und Etikett

Mit Tausenden von Abgabestellen für Millionen von Artikeln vereinfacht Amazon – zunächst allerdings nur in den USA – das kostenlose Rücksendeverfahren.

Amazon möchte laut eigener Angaben den Online-Einkauf und die Rücksendung möglichst einfach gestalten. Deswegen bietet man den Kundenjetzt eine neue kostenlose und bequeme Rücksendemöglichkeit für Millionen von Artikeln. Bislang hatten die meisten Kunden zwar bereits mindestens eine kostenlose Rückgabeoption, aber sie mussten die betreffende Ware erneut verpacken, ein Rücketikett ausdrucken oder einen Rücksende-QR-Code abfotografieren und das Paket dann zu einem festgelegten Logistiker bringen.

Dazu Amazon: „Wir verstehen, dass das Auffinden einer Schachtel und eines Klebebands sowie das Drucken eines Etiketts für eine Rücksendung immer noch ein Aufwand sein kann.“ Deswegen gestaltet Amazon den Vorgang jetzt kundenfreundlicher: Der Kunde muss jetzt nur noch einen QR-Code anfordern und die nicht gewünschten Artikel in der Artikelverpackung, ansonsten aber unverpackt bei diversen Annahmestellen abgeben.

Angenommen werden die Rücksendungen bei den US-amerikanischen Amazon Physical Stores „Amazon Books“, „Amazon 4-star“, „AmazonFresh Pickup“ und „Amazon Hub Locker“. Weitere Alternativen sind 1.150 Kohl-Standorte in 48 Bundesstaaten sowie landesweit 4.768 UPS-Stores. Dort werden die abgegebenen Artikel dann von den Mitarbeitern der Annahmestellen verpackt und versandt.

 

Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing
Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing