Pastillen-Dose recyclingfähig

Pulmoll-Dosen sind zu fast 100 Prozent recyclingfähig: Das hat eine neue Zertifizierung ergeben.  

Das Unternehmen Kalfany Süße Werbung GmbH & Co. KG hat die Recyclingfähigkeit seiner Pulmoll Classic Dose analysieren und zertifizieren lassen. Ein neues Zertifikat von einem von der IHK bestellten Gutachter belegt: Die Recyclingfähigkeit dieser Pastillen-Dose entspricht 98 Prozent, erklärt Annabelle Forjahn vom International Productmanagement bei Kalfany.

Metall ist das am häufigsten recycelte Material der Welt. Weißblech ist fast zu 100 Prozent recycelbar und kann ohne Qualitätsverlust beliebig oft stofflich wiederverwertet werden. So werden aus alten Produkten neue Produkte, was Rohstoffe spart. Eine Tonne recycelter Stahl spart 1500 Kilo Eisen, 650 Kilogramm Kohle und 300 Kilogramm Kalkstein. Die Recyclingrate der Weißblechdosen in Deutschland liegt bei fast 94 Prozent. Seit der Einführung des Dualen Systems wurden so insgesamt 10,6 Millionen Tonnen Weißblechverpackungen zu neuen Produkten recycelt. So können aus den Dosen zum Beispiel Fahrräder, Autos oder eine neue Metallverpackung entstehen. „Die Abläufe des Materialkreislaufes werden durch den Einsatz magnetischer Förderbänder beschleunigt, wodurch unsere Dosen noch schneller wiederverwertet werden können“, erklärt das Unternehmen.

Empfehlung
Twitter
LinkedIn
Xing
Empfehlung
Twitter
LinkedIn
Xing