DHL Supply Chain nimmt vollautomatisiertes Kleinteilelager in Betrieb

Die Omnichannel-Auktionsplattform 1-2-3.tv setzt auf die Digitalisierung ihrer Lieferketten und Lagerlogistik. Im Auftrag des Senders hat DHL Supply Chain jetzt in Braunschweig sein europaweit erstes vollautomatisiertes Autostore Logistiksystem umgesetzt.

In Braunschweig ist der Startschuss für das erste vollautomatisierte Autostore Logistiksystem der DHL Supply Chain, dem auf Kontraktlogistik spezialisierten Bereich der Deutsche Post DHL Group, gefallen. Die Anlage läuft im Lager der Omnichannel-Auktionsplattform 1-2-3.tv. Mit dem neuen System könnten Kleinteile platzsparend gelagert und vollautomatisch kommissioniert werden, heißt es von Unternehmensseite. Die Kapazität liege bei 18 Millionen Produkten jährlich. Die Lagerung sei in bis zu 40.000 Kunststoffbehältern möglich, die auf 16 Ebenen gestapelt werden könnten. Auf der obersten Ebene bewegten sich die Fahrroboter für die Kommissionierung der Ware und um sie für die Weiterverarbeitung durch die Mitarbeiter zusammenzustellen.

„Unser Unternehmen hat bereits in der Vergangenheit stark in schlanke Prozesse und nachhaltige Automatisierung investiert. Mit der Einführung der flexiblen und modularen Robotiklösung von Autostore knüpfen wir an das starke Wachstum der vergangenen Jahre an, optimieren unsere Logistikabläufe nachhaltig und sind dadurch bestens für künftiges Wachstum gerüstet“, erklärt Eberhard Kuom, Executive Vice President Finance und Operations bei 1-2-3.tv. So könne die breite Angebotsvielfalt noch besser abgebildet und die Kapazität des Lagerstandorts maximal ausgenutzt werden.

Die Autostore-Lösung des Anbieters Element Logic besteht aus einem Aluminiumrahmen, in dem der aktuelle Warenbestand in mehr als 40.000 Kunststoffbehältern auf 16 Ebenen übereinander gestapelt und gelagert wird. Die oberste Etage dient den Robotern, von denen allein im 1-2-3.tv-Lager in Braunschweig 26 im Einsatz sind, als Fahrstrecke, um die bestellte Ware vollautomatisch zu kommissionieren und für die Weiterverarbeitung durch die Beschäftigten zusammenzustellen. Die Ware wird auf einer Versand- und Transportanlage in das jeweilige Paket für die Kundenbestellung eingelegt, automatisch verschlossen und versendet.

RSS
Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing