Mit dem Partyfass Wasserkraft im Kongo fördern

Zur BrauBeviale 2018 in Nürnberg präsentiert Huber Packaging Group das erste klimaneutrale 5-Liter-Partyfass.

Die bunten Bierfässer sind ein echter Hingucker, aber leider steigt keine Party: Das weltweit erste  klimaneutrale 5-Liter-Partyfass steht über dem Regal des Ausstellers Huber Packaging. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Öhringen unterstützt damit ein Umweltprojekt in Afrika, will so den CO2-Ausstoß ausgleichen und „gemeinsam mit unseren Kunden einen Beitrag zum globalen Klimaschutz leisten“, so Edward Ros, Geschäftsbereichsleiter Beverage.

Der Kunde kann über einen QR-Code am Fass und die ID-Nummer jederzeit den Emissionsausgleich des Unternehmens nachvollziehen. Konkretes Projekt für den CO2-Ausgleich ist ein Wasserkraftwerk am Virunga-Nationalpark in der Demokratischen Republik Kongo. Huber Packaging, nach eigenen Angaben Weltmarktführer im Segment Partyfässer, arbeitet bei diesem Umweltprojekt mit der ClimatePartner GmbH zusammen.

Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing
Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing