“Verpackungsrevolution für die Fleischwelt“

Aldi Süd hat jetzt eine neue Verpackung für Frischfleisch in der Selbstbedienungstheke eingeführt, mit der mehr als die Hälfte an Kunststoff und an CO2 eingespart werden können. Exklusiv-Lieferant Tönnies hat für einen zweistelligen Millionenbetrag neue Maschinen gekauft.

Der deutsche Fleischriese Tönnies führt zunächst bei Aldi Süd die Flow-Pack-Verpackung für SB-Frischfleisch ein. Laut Clemens Tönnies, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens, ist die “Flow-Pack-Verpackung nicht weniger als die Verpackungsrevolution für die Fleischwelt“. Sein Unternehmen mache Ernst mit seiner Nachhaltigkeitsstrategie. „Der Umstieg auf dieses neue System ist zwar aufwendig, wir sind aber bereit, diesen zweistelligen Millionenbetrag zu investieren“, so Tönnies.

Tönnies ist mit Hackfleisch als dem stärksten Artikel gestartet. Dabei geht es zum Beginn der Pilotphase um rund 40.000 Packungen pro Woche. Die Umstellung weiterer Produkte wie Nackensteaks, Bratwurst oder Gulasch ist geplant, hängt aber vom Erfolg der ersten Phase ab. Mit dem Flow-Pack von Fuji werden laut Tönnies pro Verpackungseinheit bis zu 70 Prozent Kunststoff eingespart. Zudem besteht die neue Verpackung zu 100 Prozent aus recyclingfähiger Polypropylen-Folie. Deren Gewicht wird für eine 500-Gramm-Packung Fleisch auf 4,6 Gramm taxiert. Die Reduzierung des Transportvolumens um bis zu 80 Prozent auf dem Lkw ermögliche eine Reduzierung von über 60 Prozent CO2 bei den Transportkilometern. Die Packungen sind durch die Begasung stabil, stapelfähig und können laut Tönnies für das komplette Sortiment eingesetzt werden.

Kunden könnten die neue Verpackung schon bei verschiedenen Gesellschaften von Aldi Süd erwerben, berichtet Jörn Evers, Vertriebsvorstand von Tönnies. Das Unternehmen ist mit weiteren Händlern im Gespräch. „Wenn die Nachfrage im Handel da ist, werden wir weitere Linien umstellen und damit einen Teil zur Lösung der Nachhaltigkeitsfragen beisteuern“, sagt Tönnies.

Bereits vor knapp zwei Jahren hatte Tönnies mit dem Einsatz der Flat-Skin-Verpackung bei Tillman’s Convenience eine drastische Reduzierung von Kunststoffen erreicht. In Zusammenarbeit mit den Industriepartnern Sealpac und VG Nicolaus war es den Produktentwicklern gelungen, die Anforderungen „höchster Produktsicherheit“ bei „minimalem Kunststoffanteil“ unter einen Hut zu bringen.

Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing
Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing