Schwarz-Gruppe kauft Kunststoffrecycler

Mit der Sky Plastic Group übernimmt die GreenCycle Stiftung & Co. KG rückwirkend zum Jahresbeginn ein im Kunststoffrecycling etabliertes Unternehmen. Die GreenCycle gehört ebenso wie die Discounter Lidl und Kaufland zur Schwarz-Gruppe.

Mit seinen zwei operativen Einheiten verarbeitet die Sky Plastic Group Kunststoffabfälle aus Ballenware und Flakes und produziert daraus PP-, PE- und PS- Rezyklate. Dabei unterhält sie zwei Standorte in Haimburg (Österreich, Foto) und Fonte (Italien). Herkunftsländer der Rohstoffe sind überwiegend Deutschland, Italien und Österreich. Unter anderem werden bereits Rohstoffe von PreZero weiterverarbeitet, dem Entsorgungsunternehmen von GreenCycle. Über den Kaufpreis der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

„Dass aus aussortierten Kunststoffen nun neue Produkte hergestellt werden können, ergänzt den ganzheitlichen Ansatz REset Plastic der Schwarz Gruppe, Kreisläufe zu schließen“, erklärte Gerald Weiss, Geschäftsführer International Business Development der GreenCycle. „Mit der Übernahme haben wir nun ein Unternehmen in unseren Reihen, das seit vielen Jahren erfolgreich im Kunststoffrecycling tätig ist. So erweitern wir unsere Wertschöpfungstiefe und können zusammen mit den Mitarbeitern das vorhandene Wissen als Plattform für weiteres Wachstum in diesem Bereich nutzen,“ betont Dietmar Böhm, Geschäftsführer der GreenCycle. Alle 150 Mitarbeiter der Sky Plastic Group sollen übernommen werden. Clemens Stockreiter, CEO der Sky Plastic Group, erklärte: „Mit der Schwarz Gruppe haben wir einen starken Partner gefunden, mit dem wir unser Know-how im Recycling weiter ausbauen und Synergien nutzen können. Damit können wir Plastik ein zweites Leben schenken und einen wesentlichen Beitrag leisten, die Welt nachhaltiger zu gestalten.“

Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing
Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing