Ökobilanz auf einen Blick

Ein neues Onlinetool liefert Entscheidungsgrundlagen für ein nachhaltigeres Verpackungsdesign. Es soll die Recyclingfähigkeit von Verpackungen verbessern – und Unternehmen, die Verpackungen in den Verkehr bringen, Sicherheit im Hinblick auf das neue Verpackungsgesetz geben.

Der Softwareanbieter Sphera und der Umweltdienstleister Interseroh haben gemeinsam ein webbasiertes Konfigurationstool entwickelt, mit dem Unternehmen schnell und umfassend die Umweltauswirkungen von Verpackungen analysieren können – von der Herstellung über den Transport bis zum Recycling.

Sphera mit Sitz in Chicago ist einer der führenden Anbieter von Software und Informationsdienstleistungen für integriertes Risikomanagement mit den Schwerpunkten Umwelt, Gesundheit, Sicherheit und Nachhaltigkeit und hat im vergangenen Jahr den deutschen Nachhaltigkeitsexperten thinkstep übernommen. GaBi von thinkstep ist nach Unternehmensangaben die weltweit führende Ökobilanz-Software.

Der neue „GaBi Packaging CalculatoR+“ von Interseroh und Sphera ist ein speziell für Verpackungen konzipiertes Onlinetool. Es basiert auf einem parametrisierten Modell von Sphera, das den Lebenszyklus von Verpackungen abbildet und eine Vielzahl von Umweltdaten zu Materialien und Herstellungsprozessen beinhaltet. Es ermöglicht die Erstellung von Ökobilanzen und die Simulation alternativer Verpackungsdesigns. Erstmals fließt dabei die Expertise des Recyclingspezialisten Interseroh ein. „Der Aspekt der Recyclingfähigkeit kam bislang zu kurz – speziell vor dem Hintergrund des Verpackungsgesetzes in Deutschland“, sagt Sophie Kieselbach, Senior Consultant bei Sphera.

Designalternativen mit wenigen Klicks vergleichen

Mit „Made for Recycling“ bietet Interseroh eine wissenschaftlich fundierte Bewertungsmethode, um die Recyclingfähigkeit von Verpackungen im Labor zu analysieren. Der darauf aufbauende Service „Check for Recycling“ ermöglicht es Anwendern, durch einen einfachen Onlinetest selbst herauszufinden, wie gut sich ihre Produktverpackungen getrennt erfassen, sortieren und zu neuen Produkten wiederverwerten lassen.

„Der intuitiv zu bedienende Konfigurator schafft ein Plus an Transparenz und liefert Herstellern eine gute Entscheidungsgrundlage zur Verbesserung des Verpackungsdesigns“, so Markus Müller-Drexel, Geschäftsführer der Interseroh Dienstleistungs GmbH in Köln. Nutzer können mit einem einzigen Tool Ökobilanzen von Verpackungen erstellen, die Kreislauffähigkeit ermitteln und Designalternativen auf unterschiedliche Umweltauswirkungen hin vergleichen. Dazu wählen sie Materialien und Prozesse aus, geben Produktspezifikationen ein, legen Transportwege fest – und generieren den Bericht. Der GaBi Packaging CalculatoR+ ist ab dem 1.April 2020 erhältlich.

RSS
Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing
RSS
Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing