Wechsel an der Spitze des Süßwarenverbands

Das Präsidium des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie e.V. (BDSI) hat Dr. Carsten Bernoth (43) mit Wirkung zum 1. Januar 2020 zum Hauptgeschäftsführer berufen. Er übernimmt damit die Nachfolge von Klaus Reingen, der nach 30-jähriger Tätigkeit beim BDSI in den Ruhestand geht.

Dr. Carsten Bernoth ist bereits seit 2009 beim BDSI, zunächst als Referent, dann als Geschäftsführer. Parallel war er von 2009 bis 2019 als Geschäftsführer der Süßwarenexportförderorganisation German Sweets e.V. tätig. Zuvor war der Jurist als Referent beim Milchindustrie-Verband im Brüsseler Büro beschäftigt.

Den ausscheidenden Hauptgeschäftsführer würdigte Bastian Fassin, Vorsitzender des BDSI: „Seit Jahrzehnten prägte Klaus Reingen mit herausragendem Engagement die Arbeit des BDSI sowie vieler Gremien des Verbandes maßgeblich mit und leitete erfolgreich einen gut aufgestellten Wirtschafts- und Arbeitgeberverband mit Büros in Bonn, Berlin und Brüssel.“ Der Verband habe nun mit Dr. Carsten Bernoth einen Nachfolger, der durch seine zehnjährige Tätigkeit beim BDSI bestens auf die Übernahme der Hauptgeschäftsführung des BDSI vorbereitet sei und umfangreiche Erfahrungen in den für den Verband so wichtigen Themenfeldern Außenhandel und Export mitbringe sowie zudem über umfassendes rechtliches Know-How rund um Süßwaren, Knabberartikel und Speiseeis verfüge. “So ist die nötige Kontinuität in der Verbandsspitze gewährleistet.“

RSS
Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing
RSS
Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing