Digitales Tool für mehr Kreislaufwirtschaft

Henkel bietet sein Software-Tool EasyD4R zur Bewertung der Recyclingfähigkeit von Verpackungen als kostenlosen Download an.

Recyclingfähige Verpackungen sind eine Voraussetzung für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft. Um die Recyclingfähigkeit neuer Verpackungen schnell und zuverlässig zu ermitteln, nutzt die Henkel AG & Co. KGaA im gesamten Unternehmen das dafür entwickelte Software-Tool EasyD4R. Dieses Bewertungstool stellt Henkel jetzt auf seiner Webseite für interessierte Unternehmen und Organisationen öffentlich und kostenlos zur Verfügung.

Für Kooperation entlang der Wertschöpfungskette

„Wir wollen die offene Zusammenarbeit fördern und den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft beschleunigen“, sagt Dr. Thorsten Leopold, Leiter der internationalen Verpackungsentwicklung für Reinigungsmittel bei Henkel. „Das kann nur gelingen, wenn alle Beteiligten entlang der Wertschöpfungskette zusammenarbeiten – und zwar mit klaren Definitionen und einheitlicher Bewertung. Dazu wollen wir mit unserem Bewertungstool für die Recyclingfähigkeit von Verpackungen beitragen.“

ANZEIGE

Die FachPack zeigt Ihnen Lösungen zum Thema Nachhaltigkeit. Immer entlang der Prozesskette Verpackung und mit allem, was dazugehört. Vom Material über Funktion und Design bis hin zu Logistik und Tracking. Weitere Informationen finden Sie hier.

Das Software-Tool EasyD4R basiert laut Henkel auf öffentlichen und anerkannten Kriterienkatalogen wie beispielsweise dem von Plastics Recyclers Europe.  Es ermöglicht die Überprüfung der Recyclingfähigkeit von Verpackungen laut Henkel bereits während der Produktentwicklung. Das habe, heißt es weiter, eine unabhängige Prüfung durch das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik (UMSICHT) bestätigt. „Mit dem Tool kann die Recyclingfähigkeit von Produktverpackungen sehr gut bewertet werden“, bekräftigt Dr.-Ing. Markus Hiebel, Abteilungsleiter für Nachhaltigkeits- und Ressourcenmanagement bei Fraunhofer UMSICHT.

Analyse auf „Knopfdruck“

Bewertet wird die Recyclingfähigkeit von Verpackungen dabei anhand ihrer Zusammensetzung und der einzelnen Gewichtsanteile der jeweiligen Bestandteile wie beispielsweise Grundmaterialien, Verschlusssysteme, Etiketten oder Farben. Für alle Bestandteile ist die jeweilige Eignung für die Sortier- und Recyclingprozesse hinterlegt. Auf dieser Basis zeigt EasyD4R nach einem Ampelbewertungssystem an, welches Design zu welchem Prozentsatz recyclingfähig ist und wo Verbesserungspotenziale bestehen.

Henkel teilt sein Bewertungstool bereits seit Anfang 2019 mit ausgewählten Unternehmen und Organisationen. Zudem hatte Henkel die Anwendung im Rezyklat-Forum vorgestellt, dem 32 Händler, Hersteller, Entsorger und Verpackungshersteller angehören. Das Feedback der Forum-Teilnehmer war laut Henkel sehr positiv. Die dm-drogerie markt GmbH + Co. KG führte das Tool bereits als Standard für seine Lieferanten ein.

Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing
Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing