Drogerieketten führen Recycling-Logo ein

Die Drogerieketten dm und Rossmann haben sich im Kampf gegen Plastikmüll zusammengeschlossen: Sie wollen ein Recycling-Logo für Plastik einführen. Beteiligt sind auch Unternehmen wie Henkel und Beiersdorf.

Ab Juni soll in den Regalen aller dm-Märkte gekennzeichnet werden, welche Produkte mit wenig Verpackung auskommen. Jedes einzelne Produkt soll zudem mit dem Hinweis versehen werden, wie die Kunden es richtig entsorgen. Nach Möglichkeit sollten zudem alle bei dm erhältlichen Produkte mit Hinweisen versehen sein, wie hoch der Rezyklat-Anteil der Verpackung ist. Rezyklat ist bei Plastik der wiederverwendete Kunststoff.

Die Drogeriekette dm hatte im vergangenen Herbst das „Rezyklat-Forum“ gegründet, dem inzwischen 25 Unternehmen angehören. Darunter sind große Drogerieartikelhersteller wie beispielsweise Henkel, Beiersdorf und Procter & Gamble, Entsorger wie Interseroh und auch der dm-Konkurrent Rossmann.

 

Empfehlung
Twitter
Visit Us
LinkedIn
Xing
Empfehlung
Twitter
Visit Us
LinkedIn
Xing