McDonald‘s-Becher werden zu Büchern

Aus Becher wird Buch: In der Happy-Meal-Promotion von McDonald’s Deutschland bestehen die Bücher zu 40 Prozent aus recyceltem Bechermaterial. Mit dem Recycling-Pilotprojekt möchte das Unternehmen zur Förderung geschlossener Wertstoffkreisläufe beitragen.

McDonald’s Deutschland zeigt mit seiner neuen Happy-Meal-Promotion, dass neben der grundsätzlichen Einsparung von Verpackungen und dem Einsatz optimierter Verpackungsmaterialien auch das Recycling eine wichtige Rolle in der umfassenden Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens spielt. Während die papierbasierten McDonald’s Verpackungen bereits zu 100 Prozent aus recycelten oder zertifizierten Quellen stammen, wurde darüber hinaus gemeinsam mit Lieferanten ein eigenes Recyclingsystem entwickelt, um Papierbecher von Getränken und Softeis zu bedruckbaren Papierbögen aufzubereiten. Diese werden jetzt auch für die aktuellen Happy-Meal-Bücher genutzt. „Hierbei handelt es sich um ein in der Bücherwelt einmaliges Verfahren, das zeigt, wie Wertstoffkreisläufe geschlossen werden können und benutztes  Material ein hochwertiges zweites Leben erhält. Dieser innovative Ansatz ist nicht nur wirtschaftlich, sondern auch nachhaltig“, sagt Markus Weiß, Unternehmenssprecher von McDonald’s Deutschland.

Bis 16. Februar 2022 können sich die kleinsten McDonald’s-Gäste über eine Auswahl von sieben verschiedenen Recyclingbüchern in ihrer Happy-Meal-Bestellung freuen. Alle Bücher beschäftigen sich inhaltlich mit Themen rund um die Umwelt und die Natur. Die Bücher bestehen zu 40 Prozent  aus recyceltem Bechermaterial und zu 60 Prozent aus Frischfaserpapier aus zertifizierter Forstwirtschaft. Auch bei den anderen Geschenken im Happy Meal achtet das Unternehmen zunehmend auf mehr Nachhaltigkeit. So werden die Spielzeuge seit Ende 2020 nur noch in Papier statt in Kunststoff verpackt.

Kaufland verkauft „Recycling-Superhelden“

Kinderleicht etwas Gutes fürs Klima tun: Das möchte auch Kaufland mit seinen Eigenmarken Kidland und Kuniboo. Kunden können nach Angaben des Unternehmens in allen Kaufland-Filialen die „Recycling-Superhelden“ kaufen: Die Kuscheltier-Maskottchen der Marke Kuniboo, Waschbär, Biber, Dachs, Eule, Frosch und Igel, bestehen zu 100 Prozent aus GRS-zertifiziertem, recyceltem Material. Passend zu ihnen hat Kaufland das Minibuch „Kuniboo, Retter des Waldes“ produziert. In der Geschichte befreien Kuniboo und seine Freunde den Wald von Müll und vermitteln dabei spielerisch Aspekte zu Müllvermeidung, Recycling und Umweltschutz. Weitere Projekte mit den „Recycling-Superhelden“ sind bereits in Planung.

Kaufland ist Teil von „REset Plastic“, der Plastikstrategie der Schwarz Gruppe. Sie gliedert sich in fünf Handlungsfelder: von Vermeidung über Design, Recycling und Beseitigung bis hin zu Innovation und Aufklärung. Dadurch wird der Einsatz von Kunststoff reduziert und die Vision „weniger Plastik – geschlossene Kreisläufe“ verfolgt.

RSS
Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing