Sehr gute Chancen in der Peripherie

Je mehr die Kreislaufwirtschaft an Bedeutung gewinnt, desto besser entwickelt sich der Markt. Das neue Verpackungsgesetz hat daher das Potenzial als Wachstumstreiber.

Zu diesem Segment der Verpackungsindustrie gehören auch Maschinen und Geräte für Verpackungsrecycling wie Mülltrennsysteme, Sortierer, Zerkleinerer und Pressen. Die Bedeutung von diesem Teil der Industrie wächst in dem Maße, in dem die Kreislaufwirtschaft in Deutschland an Bedeutung gewinnt. Aktuell setzt die Kreislaufwirtschaft rund 76 Milliarden Euro um und beschäftigt über 290.000 Erwerbstätige. Das Marktsegment ist geprägt von zunehmend spezialisierten Arbeitsteilungen und kontinuierlich steigenden Standards für die Kreislaufführung von Rohstoffen; die Herstellung der dafür notwendigen Technologien bildet die Basis für eine dynamische Entwicklung der gesamten Branche.

Die Dynamik wird befördert durch das neue Verpackungsgesetz, das am 1. Januar 2019 in Kraft tritt. Dann werden für Verpackungen aus Papier, Glas, Weißblech, Aluminium, Kunststoff und Verbunde, die bei privaten Endverbrauchern anfallen, neue und im Vergleich zur aktuell geltenden Verordnung höhere Quoten für die stoffliche Verwertung vorgegeben. Dies betrifft alle Verpackungen, mit denen sich Hersteller bei dualen Systemen beteiligen müssen und die über die Wertstoffsammlungen entsorgt werden. Ab 2022 muss die stoffliche Verwertung dann weiter gesteigert werden, womit der Bedarf an entsprechend leistungsfähigen Maschinen weiter wachsen wird.

ANZEIGE

Auf der FachPack finden Sie Aussteller mit den richtigen Innovationen aus der Prozesskette Verpackung. Treffen Sie diese Unternehmen mit den Innovationen zum Thema Maschinen und Geräte in der Verpackungsperipherie. Mehr Informationen finden Sie hier. 

Neben Systemen, Instrumenten und Einrichtungen der Arbeitssicherheit und Umwelttechnik werden auch Kontroll- und Prüfgeräte der Verpackungsperipherie zugerechnet. Diese kommen unter anderem bei der Prüfung von Werkstoffen zum Einsatz, beispielsweise in der Qualitätskontrolle von Folien in der Lebensmittel-, Pharma- und Verpackungsindustrie, die auf Durchlässigkeit oder Dichtheit gegenüber Gas und Wasserdampf geprüft werden. Sind Lebensmittelverpackungen nicht hermetisch geschlossen, kann dies dazu führen, dass die Inhalte schneller verderben und das Mindesthaltbarkeitsdatum nicht erreicht wird. Hier kommen unter anderem Siegelprüfgeräte zum Einsatz, mit deren Hilfe die erforderlichen Parameter bestimmt werden, um Folien optimal zu verschweißen.

Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing
Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing