“Apeel verwendet Lebensmittel, um Lebensmittel zu konservieren”

Im Interview spricht Dr. James Rogers, Gründer und CEO des amerikanischen Unternehmens Apeel Sciences, über essbare Schutzschichten auf Lebensmitteln. Das Beschichtungsprodukt Apeel hält mit einer geschmacksneutralen essbaren Beschichtung aus pflanzlichen Materialien doppelt so lange wie gewöhnlich Avocados, Zitrusfrüchte und andere Obstsorten frisch, erklärt Rogers.

Lebensmitteltechniker tüfteln seit langem, wie sich Haltbarkeit, Konsistenz und Geschmack von Obst und Gemüse verbessern lassen, um den Verderb einzudämmen, aber auch um Verpackungsmaterial zu sparen. Zudem hat eine aktuelle Studie der UNO belegt, dass weltweit 14 Prozent aller Lebensmittel während der Produktion „verloren“ gehen oder zu schnell verderben. Gründe sind unter anderem Fehler bei der Ernte, Transport und Lagerung.

Das jüngste Konzept, um Lebensmittel auf natürliche Weise länger haltbar zu machen,  heißt Coating. Dabei erhalten Obst und Feldfrüchte einen hauchdünnen, essbaren Überzug, der die Zellatmung reduziert. So bleiben die Früchte länger frisch. Die Rewe Group testet bereits als erster Händler in Deutschland das „Coating“, sie möchte die Leistungsfähigkeit dieses Verfahren erst noch ermitteln. In den USA wurde dieses Verfahren als erstes getestet und bereits angewendet. Nachdem die EU vor einigen Monaten grünes Licht für Coating gegeben hat, ist es auch in Deutschland  ein Thema in der Handelsbranche. Die Rewe Group arbeitet in der Testphase mit dem britischen Hersteller AgriCoat NatureSeal zusammen. Auch das US-Unternehmen Apeel Sciences möchte in Deutschland auf den Markt kommen. Apeel-Produkte sind bald auch für deutsche Verbraucher verfügbar. Apeel Avocados sind nach Information von packaging 360° ab Mitte Dezember 2019 in ausgewählten Geschäften eines großen deutschen Einzelhändlers erhältlich. Die Produkte mit Apeel sollen in Deutschland das Apeel-Logo auf dem zugehörigen Etikett und/oder auf der Beschilderung im Geschäft tragen.

Apeel Sciences wurde 2012 von James Rogers zusammen mit Jenny Du und Louis Perez mit einer Zuwendung der Bill & Melinda Gates Foundation gegründet, um den Verlust von Nahrungsmitteln nach der Ernte in Entwicklungsländern zu verringern, die keinen Zugang zu Kühlgeräten haben. Das Unternehmen wurde 2018 auf dem Weltwirtschaftsforum als Technology Pioneer ausgezeichnet. Zu den Investoren zählen neben der Gates Foundation auch das britische Ministerium für internationale Entwicklung und die Rockefeller Foundation.

Das Beschichtungsprodukt Apeel basiert aus Lipiden und wird aus pflanzlichen Materialien hergestellt, die in den Schalen, Samen und im Fruchtfleisch von essbaren Früchten und Gemüsesorten enthalten sind. Apeel hält die Feuchtigkeit im Erzeugnis und erschwert das Eindringen von Sauerstoff. Damit verlangsamt sich der Verderb der Frucht.

Warum ist Apeel Sciences so gewiss, dass das Verfahren tatsächlich gegen Lebensmittelverschwendung hilfreich ist?

James Rogers: Die Technologie von Apeel ist eine pflanzliche Nachernte-Lösung gegen Lebensmittelverschwendung, die ein optimales Mikroklima in Obst und Gemüse schafft und allen in der gesamten Lieferkette Beteiligten zugute kommt. Einfach ausgedrückt verwendet Apeel Lebensmittel, um Lebensmittel zu konservieren, die Qualität der Produkte sowie ihre Haltbarkeit und Transportfähigkeit vom Erzeuger bis zum Verbraucher zu Hause zu erhalten. Dies fängt schon beim Lieferanten an, der mehr Kontrolle erhält: Die Frucht kann vollreif geerntet werden und wird mit Hilfe von Apeel konserviert. Mit einer doppelt bis dreifach so langen Haltbarkeit vieler Produktarten können Lieferanten diese flexibel verladen oder sich Zugang zu neuen Märkten mit längeren Laufzeiten verschaffen. Darüber hinaus reduziert Apeel die Nahrungsmittelverschwendung und den Abfall des Einzelhandels. Einzelhandels-Programme für mit Apeel überzogene Avocados in den USA haben ein Umsatzwachstum von 10 Prozent und eine durchschnittliche Abfallreduzierung im Einzelhandel von 50 Prozent gezeigt. Zuletzt hilft Apeel Verbrauchern, länger zu genießen und weniger wegzuwerfen. Die Käufer bringen Früchte mit nach Hause, für deren Verzehr sie mehr Zeit haben. Insgesamt verschwenden sie weniger Essen und Geld.

Die Haltbarkeit soll sich drastisch verlängern: Auf welche Obst- und Gemüsesorten bezieht sich diese Aussage? Für welche Sorten gibt es noch keine verlässlichen Aussagen und für welche Früchte geht das Verfahren gar nicht?

Apeel wird derzeit in den USA bei Avocados und Limetten verwendet. In Versuchen haben wir eine Verdoppelung bis Verdreifachung der Haltbarkeit vieler Obst- und Gemüsesorten festgestellt. Wie lange die Haltbarkeit verlängert wird, hängt unter anderem von der Art des Produkts, seinem Alter und den Bedingungen ab, denen es entlang der Lieferkette unterliegt.

Kann sich auch der Einsatz von Pestiziden durch diese natürliche Schutzschicht erübrigen?

Die essbare „Schale“ von Apeel, die auf die Außenschale von Obst und Gemüse aufgetragen wird, hilft, Feuchtigkeit zu speichern und Oxidation zu vermeiden, was die Hauptursache für Verderb ist. Dies trägt dazu bei, die Qualität der Produkte zu erhalten und könnte im Laufe der Zeit eine geringere Abhängigkeit von anderen Inputs in der Lieferkette ermöglichen.

von Anna Ntemiris

 

 

Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing
Empfehlung
Twitter
Visit Us
Follow Me
LinkedIn
Xing